mack.partners Logo

Wiki

Planetary Health Diet

Planetary Health Diet

Die Planetary Health Diet ist eine Ernährungsweise, die sowohl die Gesundheit der Menschen als auch die Gesundheit des Planeten berücksichtigt. Sie wurde von der EAT-Lancet Commission entwickelt, einer unabhängigen Gruppe von Wissenschaftlern, die sich mit den Auswirkungen von Ernährung auf Gesundheit und Umwelt beschäftigen. Die Grundidee hinter der Planetary Health Diet ist es, Ernährungsrichtlinien zu entwickeln, die sowohl nachhaltig sind als auch die globale Gesundheit fördern. Hier sind die wichtigsten Aspekte und Merkmale der Planetary Health Diet im Detail erklärt:

Nachhaltigkeit

  • Die Planetary Health Diet ist darauf ausgerichtet, die Umweltbelastungen der Lebensmittelproduktion zu minimieren. Dies beinhaltet die Reduktion von Treibhausgasemissionen, den Erhalt der Biodiversität, den sparsamen Umgang mit Wasser und die Reduzierung des Flächenverbrauchs für die Landwirtschaft.
  • Die Ernährungsweise fördert den Konsum von Lebensmitteln, die ressourceneffizient produziert werden, wie z.B. pflanzliche Lebensmittel im Vergleich zu tierischen Produkten, die einen höheren ökologischen Fußabdruck haben.

Gesundheitliche Aspekte

  • Die Planetary Health Diet ist so konzipiert, dass sie die Gesundheit der Menschen fördert und ernährungsbedingte Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Fettleibigkeit reduziert.
  • Sie basiert auf einer ausgewogenen Ernährung, die reich an Gemüse, Obst, Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten, Nüssen und Samen ist. Diese Lebensmittel liefern eine Vielzahl von Nährstoffen, Ballaststoffen und Antioxidantien, die die Gesundheit unterstützen.

Empfehlungen und Richtlinien

  • Die EAT-Lancet Commission empfiehlt spezifische Mengen und Verhältnisse von Lebensmittelgruppen, um eine ausgewogene und nachhaltige Ernährung zu fördern. Dies umfasst z.B. den Konsum von ca. 250 g Gemüse pro Tag, 200 g Obst, 200 g Vollkornprodukte und den reduzierten Verzehr von rotem Fleisch und Zucker.
  • Die Richtlinien betonen auch die Bedeutung der Modifikation von Ernährungsgewohnheiten auf globaler Ebene, um die Gesundheit zu fördern und gleichzeitig den ökologischen Fußabdruck der Ernährung zu verringern.

Zielsetzung und Wirkung

  • Durch die Förderung der Planetary Health Diet strebt die EAT-Lancet Commission an, eine gesündere und nachhaltigere Ernährungsweise weltweit zu fördern. Dies soll dazu beitragen, die Auswirkungen der Ernährung auf die Umwelt zu verringern und gleichzeitig die Gesundheit der Bevölkerung zu verbessern.
  • Die Umsetzung dieser Ernährungsrichtlinien erfordert Zusammenarbeit auf globaler Ebene zwischen Regierungen, der Lebensmittelindustrie, der Landwirtschaft und Verbrauchern, um eine nachhaltige Ernährungssicherheit zu gewährleisten.

Insgesamt zielt die Planetary Health Diet darauf ab, eine ausgewogene Ernährung zu fördern, die sowohl die Gesundheit der Menschen als auch die Gesundheit des Planeten berücksichtigt. Sie ist ein wichtiger Ansatz zur Bewältigung der globalen Herausforderungen im Zusammenhang mit Ernährung, Umwelt und Gesundheit im 21. Jahrhundert.

Hilfreich?

Bleibe Up-to-date

Hey du – werde Teil unserer Community und melde dich gerne zu unserem kosten­losen Newsletter an, der dich gelegentlich über interessante Perspektiven, Artikel und Angebote informiert.

Selbstverständlich geben wir deine Daten nicht an Dritte weiter!

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen