mack.partners Logo

Wiki

Gefährdete Elemente

Gefährdete Elemente

Gemäß der Royal Society of Chemistry (RSC) sind gefährdete Elemente chemische Elemente, die aufgrund ihrer begrenzten Verfügbarkeit, ihres hohen Verbrauchs oder ihrer schweren Umweltbelastung als gefährdet gelten. Diese Elemente können in verschiedenen Anwendungen wie Elektronik, Energieerzeugung, Bauwesen, Medizin und anderen Industriezweigen verwendet werden.

Die RSC hat eine Liste von gefährdeten Elementen erstellt, um auf die Notwendigkeit einer nachhaltigen Nutzung und des Schutzes dieser Ressourcen aufmerksam zu machen. Hier sind einige Beispiele für gefährdete Elemente:

  1. Seltene Erden: Seltene Erden sind eine Gruppe von Metallen, die in vielen Hochtechnologieanwendungen wie Elektromotoren, Batterien, Magneten und optischen Geräten verwendet werden. Sie werden jedoch nur in begrenzten Mengen abgebaut und sind daher von Angebotsengpässen und Preisschwankungen betroffen.
  2. Platinmetalle: Platinmetalle wie Platin, Palladium und Rhodium werden häufig in Katalysatoren für Automobilabgase, Brennstoffzellen, Schmuck und elektronische Geräte verwendet. Sie sind selten und teuer und werden oft unter Bedingungen abgebaut, die die Umwelt belasten.
  3. Indium: Indium wird in Flachbildschirmen, Solarzellen, LED-Lampen und anderen elektronischen Geräten verwendet. Es ist ein Nebenprodukt der Zink- und Bleibergbauindustrie und sein Angebot ist begrenzt.
  4. Lithium: Lithium wird hauptsächlich in der Batterieproduktion für Elektrofahrzeuge, tragbare Elektronikgeräte und Energiespeichersysteme verwendet. Da die Nachfrage nach Lithiumbatterien stark zunimmt, besteht die Gefahr, dass die Lithiumressourcen erschöpft werden.
  5. Kobalt: Kobalt wird ebenfalls in Lithium-Ionen-Batterien verwendet, ebenso wie in der Herstellung von Legierungen, Magneten und Katalysatoren. Ein Großteil des weltweiten Kobalts stammt aus der Demokratischen Republik Kongo, wo der Abbau oft unter menschenunwürdigen Bedingungen erfolgt.
  6. Phosphor: Phosphor ist ein lebenswichtiges Element, das in vielen Anwendungen eine wichtige Rolle spielt, darunter die Landwirtschaft als Bestandteil von Düngemitteln, die Lebensmittelproduktion, die Pharmazie, die Wasseraufbereitung und die Herstellung von Reinigungsmitteln und Sprengstoffen. Obwohl Phosphor in der Erdkruste weit verbreitet ist, sind hochwertige Phosphatgesteine, die als Hauptquelle für die Phosphorproduktion dienen, begrenzt und nicht erneuerbar.
  7. Gallium: Gallium wird in Halbleiterindustrie, Flachbildschirmen und LEDs verwendet. Es ist ein Nebenprodukt der Aluminium- und Zinkgewinnung und seine Verfügbarkeit kann durch den Abbau anderer Metalle beeinflusst werden.
  8. Antimon: Antimon wird in Legierungen, Flammhemmern, Halbleitern und Batterien verwendet. Es ist in geringen Mengen verfügbar und sein Abbau und seine Verarbeitung können Umweltauswirkungen haben.
  9. Tellur: Tellur wird in der Halbleiterindustrie, in Solarzellen und in thermoelektrischen Geräten verwendet. Es ist selten und kann als Nebenprodukt der Kupfer- und Blei-Zink-Erzaufbereitung gewonnen werden.
  10. Hafnium: Hafnium wird in der Legierungs- und Elektronikindustrie verwendet, insbesondere in der Herstellung von Hochtemperaturoxidkeramiken und in der Nuklearindustrie. Es ist selten und sein Angebot ist begrenzt.
  11. Neodym: Neodym ist ein wichtiger Bestandteil von Hochleistungsmagneten, die in Elektromotoren, Windturbinen, Elektrofahrzeugen und anderen Hochtechnologieanwendungen verwendet werden. Es ist in geringen Mengen verfügbar und sein Abbau kann Umweltauswirkungen haben.

Die Identifizierung und der Schutz gefährdeter chemischer Elemente sind wichtig, um eine nachhaltige Nutzung und den Erhalt dieser Ressourcen für zukünftige Generationen zu gewährleisten. Sie sind von entscheidender Bedeutung für die nachhaltige Entwicklung und den verantwortungsvollen Umgang mit begrenzten Ressourcen.

Dies erfordert eine umfassende Bewertung der Verfügbarkeit, der Nachfrage, der Umweltauswirkungen und der Alternativen für jedes einzelne Element. Durch Recycling, Effizienzsteigerungen und die Entwicklung alternativer Materialien können wir dazu beitragen, die Abhängigkeit von gefährdeten Elementen zu verringern und die Umweltbelastung zu minimieren.

Hilfreich?

Bleibe Up-to-date

Hey du – werde Teil unserer Community und melde dich gerne zu unserem kosten­losen Newsletter an, der dich gelegentlich über interessante Perspektiven, Artikel und Angebote informiert.

Selbstverständlich geben wir deine Daten nicht an Dritte weiter!

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen