mack.partners Logo

Wiki

Fairer Handel (Fair Trade)

Fairer Handel (Fair Trade)

Fairer Handel (englisch: Fair Trade) ist ein Handelsmodell, das auf Prinzipien der sozialen und wirtschaftlichen Gerechtigkeit für Produzenten in Entwicklungsländern basiert. Ziel ist es, bessere Handelsbedingungen zu schaffen und den Produzenten gerechte Entlohnung sowie verbesserte Arbeitsbedingungen zu ermöglichen.

Hier sind Merkmale für Fair Trade:

  1. Gerechte Bezahlung: Fair Trade garantiert den Produzenten einen fairen Mindestpreis für ihre Produkte, der über dem üblichen Marktpreis liegt. Dies hilft, Einkommenssicherheit zu gewährleisten.
  2. Arbeitsbedingungen: Fair Trade fördert sichere und gesunde Arbeitsbedingungen für die Arbeiter und setzt sich gegen Ausbeutung und Diskriminierung ein.
  3. Nachhaltige Praktiken: Es werden umweltfreundliche Produktionsmethoden gefördert, die die natürlichen Ressourcen schonen und die ökologische Vielfalt erhalten.
  4. Gemeinschaftliche Entwicklung: Fair Trade unterstützt lokale Gemeinschaften durch Bildungs- und Gesundheitsprogramme sowie durch Investitionen in die Infrastruktur.

Beispiele für Fair Trade:

  • Kaffee: Fair-Trade-Kaffee ist eines der bekanntesten Beispiele. Bauern in Ländern wie Äthiopien, Kolumbien oder Guatemala erhalten einen Mindestpreis pro Pfund Kaffeebohnen, der ihnen hilft, ein angemessenes Einkommen zu erzielen. Zusätzlich erhalten sie eine Fair-Trade-Prämie, die in soziale Projekte oder in die Verbesserung der Kaffeefarmen investiert wird.
  • Schokolade: Fair-Trade-Schokolade stammt aus Kakaobohnen, die unter fairen Bedingungen angebaut und gehandelt werden. Bauern in Ländern wie der Elfenbeinküste oder Ghana erhalten faire Preise und Arbeitsbedingungen, die Kinderarbeit verhindern sollen. Die Prämie aus dem Fair-Trade-Verkauf wird oft für Schulen, Gesundheitsversorgung und andere Gemeinschaftsprojekte verwendet.
  • Textilien: Fair-Trade-Textilien werden unter Berücksichtigung fairer Löhne und Arbeitsbedingungen hergestellt. Dies umfasst häufig den Schutz der Rechte von Arbeitskräften und die Förderung nachhaltiger Produktionsmethoden.

Bedeutung von Fair Trade:

  • Verbesserung der Lebensbedingungen: Fair Trade trägt dazu bei, die Lebensbedingungen der Produzenten und ihrer Gemeinschaften zu verbessern, indem es gerechtere wirtschaftliche Bedingungen schafft.
  • Nachhaltigkeit: Durch den Einsatz umweltfreundlicher Praktiken und den Schutz natürlicher Ressourcen fördert Fair Trade eine nachhaltige Entwicklung.
  • Bewusstseinsbildung: Fair Trade trägt zur Sensibilisierung der Verbraucher bei und ermöglicht es ihnen, durch ihre Kaufentscheidungen positive soziale und ökologische Veränderungen zu unterstützen.

Zusammenfassend fördert Fair Trade einen Handel, der auf Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und sozialer Verantwortung basiert. Es bietet eine Möglichkeit, globale Ungleichheiten zu verringern und die Entwicklungschancen für benachteiligte Produzenten in Entwicklungsländern zu verbessern.

Hilfreich?

Bleibe Up-to-date

Hey du – werde Teil unserer Community und melde dich gerne zu unserem kosten­losen Newsletter an, der dich gelegentlich über interessante Perspektiven, Artikel und Angebote informiert.

Selbstverständlich geben wir deine Daten nicht an Dritte weiter!

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen