mack.partners Logo

Wiki

Erdüberlastungstag (Earth Overshoot Day)

Erdüberlastungstag (Earth Overshoot Day)

Der Erdüberlastungstag, auch bekannt als Earth Overshoot Day, ist ein jährlich wiederkehrender Tag, an dem die menschliche Nachfrage nach natürlichen Ressourcen und Dienstleistungen die Kapazität der Erde überschreitet, diese Ressourcen nachhaltig zu regenerieren. Dieser Tag markiert symbolisch den Zeitpunkt im Kalenderjahr, an dem die Menschheit ihren jährlichen Ressourcenverbrauch für das laufende Jahr aufgebraucht hat und von diesem Zeitpunkt an ökologische Schulden macht.

Der Erdüberlastungstag wird mithilfe von Berechnungen des Global Footprint Network ermittelt, einer Organisation, die den ökologischen Fußabdruck der Menschheit berechnet. Er basiert auf dem Vergleich zwischen dem ökologischen Fußabdruck der Menschheit und der Biokapazität der Erde, also der Fähigkeit der Erde, diese Ressourcen zu regenerieren.

Der Erdüberlastungstag markiert den Zeitpunkt im Kalenderjahr, an dem die Nachfrage nach Ressourcen und Dienstleistungen die Fähigkeit der Erde überschreitet, diese nachhaltig bereitzustellen. Ab diesem Zeitpunkt lebt die Menschheit im Grunde genommen auf Kosten zukünftiger Generationen und verschärft den Druck auf die natürlichen Ressourcen und Ökosysteme.

In den letzten Jahrzehnten ist der Erdüberlastungstag immer früher im Jahr aufgetreten, was darauf hinweist, dass die Menschheit ihren Ressourcenverbrauch kontinuierlich erhöht hat. Dieser Trend ist nicht nachhaltig und führt zu ökologischen und sozialen Herausforderungen wie Umweltzerstörung, Klimawandel, Verlust der Biodiversität und soziale Ungerechtigkeit.

Der Erdüberlastungstag verdeutlicht die Dringlichkeit für Maßnahmen zum Schutz der Umwelt und zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung. Er zeigt, dass die Menschheit über ihre ökologischen Grenzen hinaus lebt und dass Veränderungen im Lebensstil, in der Wirtschaft und in der Politik erforderlich sind, um diese Überlastung zu reduzieren.

Die Folgen der ökologischen Überlastung sind vielfältig und umfassen Umweltzerstörung, Verlust der Biodiversität, Wasserknappheit, Bodendegradation, Luft- und Wasserverschmutzung sowie den Klimawandel. Diese Herausforderungen erfordern eine globale Zusammenarbeit und gemeinsame Anstrengungen, um nachhaltige Lösungen zu finden und die Belastung der Erde zu verringern.

Der Erdüberlastungstag dient als wichtige Erinnerung daran, dass wir als Gesellschaft unsere Ressourcen nachhaltig nutzen müssen, um die langfristige Gesundheit und Stabilität unseres Planeten zu gewährleisten. Er ruft dazu auf, Maßnahmen zur Reduzierung unseres ökologischen Fußabdrucks zu ergreifen und gemeinsam für eine nachhaltigere Zukunft zu arbeiten.

Mehr aktuelle Informationen dazu findest du auf der Internetpräsenz des Global Footprint Network.

Hilfreich?

Bleibe Up-to-date

Hey du – werde Teil unserer Community und melde dich gerne zu unserem kosten­losen Newsletter an, der dich gelegentlich über interessante Perspektiven, Artikel und Angebote informiert.

Selbstverständlich geben wir deine Daten nicht an Dritte weiter!

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen