mack.partners Logo

Wiki

Direct Air Capture (DAC)

Direct Air Capture (DAC)

Direct Air Capture (DAC) ist eine Technologie, die entwickelt wurde, um Kohlendioxid (CO2) direkt aus der Luft zu entfernen. Diese Technologie ist eine vielversprechende Option im Kampf gegen den Klimawandel, da sie es ermöglicht, CO2 aus der Atmosphäre zu extrahieren und anschließend zu speichern oder anderweitig zu nutzen, um die Konzentrationen von Treibhausgasen zu reduzieren.

Funktionsweise von Direct Air Capture:

  1. Luftaufnahme: DAC-Systeme verwenden große Ventilatoren oder Absorber, um Luft durch chemische Filtermaterialien oder Lösungen zu leiten, die CO2 absorbieren können. Diese Materialien sind oft speziell entwickelte Aminlösungen oder ähnliche Chemikalien.
  2. CO2-Absorption: In den Filtern oder Lösungen wird das CO2 chemisch gebunden oder adsorbiert. Diese Materialien können dann erhitzt oder gereinigt werden, um das absorbierte CO2 freizusetzen.
  3. CO2-Trennung und Speicherung: Nach der Absorption wird das CO2 isoliert und kann dann entweder in unterirdischen geologischen Formationen gespeichert werden (CCS – Carbon Capture and Storage), um dauerhaft aus der Atmosphäre entfernt zu werden, oder es kann für industrielle Prozesse, synthetische Kraftstoffe oder andere Anwendungen genutzt werden.

Vorteile von Direct Air Capture

  • Ergänzung zu anderen Technologien: DAC kann eine Ergänzung zu anderen Maßnahmen zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen sein, wie z.B. der Vermeidung von Emissionen oder der Aufforstung.
  • Flexibilität: Da DAC CO2 direkt aus der Atmosphäre entfernt, ist es nicht auf spezifische Standorte oder Industrieanlagen beschränkt, sondern kann überall dort eingesetzt werden, wo es technisch machbar ist.
  • Langfristige CO2-Reduktion: DAC kann helfen, langfristig CO2 aus der Atmosphäre zu entfernen und so dabei helfen, die Konzentrationen von Treibhausgasen zu senken.

Herausforderungen von Direct Air Capture

  • Kosten: Die Technologie ist derzeit noch teuer und die Kosten müssen weiter gesenkt werden, um wirtschaftlich rentabel zu sein.
  • Energieverbrauch: Der Betrieb von DAC-Systemen erfordert Energie, was zu zusätzlichen Emissionen führen kann, wenn die Energie nicht aus erneuerbaren Quellen stammt.
  • Skalierbarkeit: Derzeit sind DAC-Anlagen noch relativ klein und ihre Skalierbarkeit auf industrielle Maßstäbe ist eine technische Herausforderung.

Trotz dieser Herausforderungen zeigt Direct Air Capture vielversprechendes Potenzial, um langfristig zur Reduzierung von CO2-Emissionen beizutragen und könnte eine wichtige Rolle in einer ganzheitlichen Strategie zur Bekämpfung des Klimawandels spielen.

Hilfreich?

Bleibe Up-to-date

Hey du – werde Teil unserer Community und melde dich gerne zu unserem kosten­losen Newsletter an, der dich gelegentlich über interessante Perspektiven, Artikel und Angebote informiert.

Selbstverständlich geben wir deine Daten nicht an Dritte weiter!

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen