mack.partners Logo

Wiki

Compliance

Compliance

Compliance bezieht sich auf die Einhaltung von gesetzlichen Bestimmungen, Richtlinien, Standards und ethischen Prinzipien durch Unternehmen und Organisationen. Im Bereich ESG (Environmental, Social, Governance) spielt Compliance eine wichtige Rolle bei der Sicherstellung, dass Unternehmen ökologische, soziale und gouvernancebezogene Vorgaben erfüllen.

Umweltschutz (Environmental)

  • Einhaltung von Umweltgesetzen: Unternehmen müssen sicherstellen, dass sie alle geltenden Umweltgesetze und -vorschriften einhalten. Das umfasst beispielsweise die Einhaltung von Emissionsstandards, die ordnungsgemäße Entsorgung von Abfällen und die Vermeidung von Umweltverschmutzung.
  • Ressourceneffizienz: Unternehmen können durch effizientere Nutzung von Ressourcen wie Wasser und Energie zur Reduktion ihrer Umweltbelastung beitragen.

Soziale Verantwortung (Social)

  • Arbeitnehmerrechte: Einhaltung von Arbeitsgesetzen und international anerkannten Arbeitsnormen, wie etwa die Einhaltung der Menschenrechte am Arbeitsplatz, faire Löhne und sichere Arbeitsbedingungen.
  • Vielfalt und Inklusion: Förderung einer diversen und inklusiven Arbeitsumgebung, die Diskriminierung verhindert und Chancengleichheit fördert.

Gute Unternehmensführung (Governance)

  • Ethik und Integrität: Unternehmen müssen ethische Standards und Verhaltensregeln festlegen und sicherstellen, dass diese in der gesamten Organisation eingehalten werden.
  • Transparenz und Offenlegung: Bereitstellung transparenter Informationen über Geschäftspraktiken, finanzielle Leistung und ESG-Performance gegenüber Stakeholdern.

Beispiele für Compliance

  • Datenschutz und Datensicherheit: Unternehmen müssen sicherstellen, dass sie die Datenschutzbestimmungen einhalten und persönliche Daten ihrer Kunden und Mitarbeiter angemessen schützen.
  • Nachhaltige Beschaffung: Unternehmen können durch die Einhaltung von Richtlinien zur nachhaltigen Beschaffung sicherstellen, dass ihre Lieferketten keine Umwelt- oder Sozialstandards verletzen und ethische Arbeitspraktiken unterstützen.
  • Klimawandel und Emissionsziele: Unternehmen können sich freiwilligen Emissionszielen verpflichten oder regulatorischen Anforderungen zur Reduktion von Treibhausgasemissionen entsprechen, um ihren Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels zu leisten.
  • Corporate Social Responsibility (CSR): Unternehmen können Initiativen zur Förderung des Gemeinwohls unterstützen, wie etwa Spendenprogramme, soziale Projekte oder Bildungsinitiativen, um positive soziale Auswirkungen zu erzielen und ihre Stakeholderbeziehungen zu stärken.

Die Einhaltung von ESG-Kriterien ist entscheidend für Unternehmen, um langfristig wirtschaftlich erfolgreich zu sein, das Vertrauen der Stakeholder zu gewinnen und ihre Risiken zu managen. Durch strikte Compliance können Unternehmen ihre Nachhaltigkeitsziele erreichen und gleichzeitig langfristige Werte für alle Beteiligten schaffen.

Hilfreich?

Bleibe Up-to-date

Hey du – werde Teil unserer Community und melde dich gerne zu unserem kosten­losen Newsletter an, der dich gelegentlich über interessante Perspektiven, Artikel und Angebote informiert.

Selbstverständlich geben wir deine Daten nicht an Dritte weiter!

Sie müssen den Inhalt von reCAPTCHA laden, um das Formular abzuschicken. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten mit Drittanbietern ausgetauscht werden.

Mehr Informationen