Integrale Organisations- und Strukturaufstellungen (IOSA)

Beziehungen und Systeme in Ordnung bringen

»Die Neugier steht immer an erster Stelle eines Problems, das gelöst werden will.«

– Galileo Galilei

Ist Ihr Unternehmen gut aufgestellt?

Wie beurteilen Sie die Fitness Ihres Unternehmens (-bereichs) – jenseits von Kennzahlen und Informationssystemen? Wie ist es um die Kundenorientierung bestellt? Auf welcher Grundlage treffen Sie wichtige Entscheidungen für Ihre Organisation? Wie lassen sich Probleme in der Zusammenarbeit zwischen Bereichen sinnvoll lösen?

Integrale Organisations- und Strukturaufstellungen – kurz IOSA – helfen Ihnen dabei, diese Fragen rasch und effektiv zu beantworten.

IOSA sind ein sehr wirksames und schnelles Mittel, um die komplexen und unsichtbaren Beziehungsgeflechte in Organisationen zu entdecken und ein besseres Verständnis für die Einzigartige kulturelle DNA Ihres Unternehmens zu gewinnen. IOSA können Ihnen (und den Beteiligten) wertvolle Impulse und wichtige Ansatzpunkte für Ihre Führungsarbeit und eine bewusste Unternehmensentwicklung liefern.

Aufstellung von Organisationen und Teams

Mit Hilfe von IOSA können Sie die unsichtbaren und dynamischen Kommunikations- und Beziehungsstrukturen Ihrer Organisation schnell und einfach sichtbar machen.

So zeigt das Startbild einer IOSA, die von Mitgliedern eines Führungsteams aufgestellt wurde, bereits wichtige Dynamiken der aktuellen Situation des Bereichs, die den Beteiligten nicht so offenkundig waren:

  • Das Führungsteam hält das Ziel zwar für wichtig, es erscheint ihm jedoch kaum erreichbar. Offensichtlich ist es auch nicht klar auf das Ziel ausgerichtet, sondern schaut an dem Ziel vorbei (hat es aber im Blickfeld).
  • Das Ziel selbst teilt diese Ansicht des Führungsteams: weit weg, kaum erreichbar und auf etwas Anderes fokussiert.
  • Der Kunde des Teams wird allenfalls aus den Augenwinkeln, die Mannschaft wird überhaupt nicht durch das Führungsteam wahrgenommen. Diese Dynamik hat für alle Beteiligten Auswirkungen, die die tägliche Organisations-Praxis erheblich beeinträchtigen.
  • Der Kunde fühlt sich nicht gesehen, sieht keine Perspektive für sich in dem bestehenden System (schaut ins Nichts) und orientiert sich weg.
  • Die Mannschaft fühlt sich abgehängt vom Führungsteam, ist jedoch dem Kunden zugewandt (wenn auch nicht direkt).

Wenngleich die Beteiligten zuvor regelmäßig über vielfältige Probleme in der Zusammenarbeit klagten, so wurde ihnen durch das Startbild der IOSA der volle Umfang der Wechselwirkungen offensichtlich.

In der anschließenden Prozessarbeit konnte schließlich ein Abschlussbild erarbeitet werden, welches für alle beteiligten Repräsentanten deutlich stimmiger war als das Startbild. Ein wichtiger Wendepunkt in der IOSA war dabei das Einführen eines zusätzlichen Elements, für alles „worum es auch noch gehen könnte“, der so genannte verdeckte Gewinn.

Hier zeigte sich, dass ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum Ziel erforderliche Übersetzungs-Arbeit war, die bislang vom Führungsteam nicht geleistet wurde. Durch diesen Übersetzungs-Beitrag des Führungsteams konnte schließlich ein für alle Repräsentanten stimmiges Bild entstehen:

  • Aus Sicht des Ziels erschien die Übersetzungs-Arbeit – der verdeckte Gewinn – ihm viel wichtiger und realistischer als es selbst.
  • Das Führungsteam und der verdeckte Gewinn haben sich klar aufeinander ausgerichtet (wenn auch nicht ganz direkt).
  • Die Mannschaft konnte einen für sich und das Führungsteam stimmigen Platz an der linken Seite des Führungsteams einnehmen.
  • Der Kunde fand die im Laufe des Prozesses erfolgten Umstellungen so interessant und bedeutsam, dass er sich dem Führungsteam wieder zuwenden wollte.

In der Nachbetrachtung waren die erforderlichen Maßnahmen des Führungsteams sofort allen klar: Konzentration auf die zu leistende Übersetzungsarbeit. Dann sind die Mitarbeiter auch schnell wieder mit im Boot und die Kunden wenden sich dem Führungsteam wieder zu. Das Erreichen des ursprünglichen Ziels tritt dadurch in den Hintergrund.

In ähnlicher Weise helfen Team-Strukturaufstellungen dabei, die unsichtbaren Kommunikations- und Beziehungsstrukturen der Teammitglieder untereinander sowie in Bezug zu relevanten Kontexten, z.B. Aufgabe und Ziel des Teams, Kunden etc., effizient und wirkungsvoll sichtbar und erlebbar zu machen und auf der Basis dieser oft neuen Erkenntnisse „in (eine stimmigere) Ordnung zu bringen“.

Aufstellung des Unternehmens in seinem Umfeld

Die IOSA-Methode eignet sich auch ausgezeichnet, um Fragen des Unternehmens im Zusammenspiel mit dessen Umfeld zu untersuchen. Die Anwendungs-Möglichkeiten sind vielfältig, unter anderem:

  • Sie wollen sich ein Bild davon machen, welche Auswirkungen die Einführung eines neuen Produktes auf Ihr Unternehmen, seine Kunden und das bestehende Produkt-Portfolio hat.
  • Sie möchten eine neue Partnerschaft eingehen und wollen deren Wechselwirkung mit bestehenden systemischen Strukturen und Dynamiken untersuchen.
  • Sie wollen einen neuen Markt oder eine neue Kundengruppe ansprechen und möchten im Vorfeld erkunden, welche Risiken und Nebenwirkungen, aber auch welche Chancen für das Unternehmen bestehen.
  • Sie planen die Reorganisation eines oder mehrerer Bereiche und möchten wissen, welche Resonanz Sie damit bei Ihren Mitarbeitern, Kollegen, Kunden etc. bewirken.

In solchen Fällen wird das Unternehmen zusammen mit den relevanten Aspekten aufgestellt. Je nach Fragestellung können so z.B. Repräsentanten oder Symbole für Kundengruppen, alte und neue Produkte, die Unternehmensvision, den Gründer, das Geld etc. stehen.

Auf den Punkt gebracht

Ihr Nutzen
  • Mehr Klarheit und Orientierung für Sie (und Ihre Beteiligten) in Bezug auf Ihr Anliegen.
  • Sehr schnelles und wirksames Verfahren:
    • Bereits nach wenigen Minuten können erste neue Erkenntnisse entstehen.
    • Komplexe Themenstellungen lassen sich schon nach ein bis zwei Stunden umfassend analysieren und verstehen.
  • Erlaubt verdecktes Arbeiten mit Ihrem Anliegen, d.h. Sie brauchen das Thema nicht benennen.
  • Kann mit Symbolen oder mehreren Personen als Repräsentanten durchgeführt werden.
  • Geschützter, vertraulicher Rahmen.
Dauer
Ort
Investition
Wie es weiter geht…

IOSA-Aufstellungstage

IOSA ist sehr wirksam und schnell – probieren Sie es gerne aus. Wir freuen uns, Sie auf einem unserer offenen IOSA-Aufstellungstage in Hamburg begrüßen zu dürfen – sei es als Repräsentant (ohne Anliegen) oder Klient mit eigenem Anliegen.

IOSA eines Führungsteams

Startbild
Abschlussbild
logo

Wir eröffnen Menschen und Organisationen neue Wege zu mehr Bewusstsein und einer gesunden Entwicklung.

Selbstverständlich geben wir Ihre / Deine Daten nicht an Dritte weiter!

Search